2019

Beteiligung bei rationalisierungsgetriebenen Veränderungsprojekten organisieren am Beispiel der Technisierung von Lagerlogistikarbeit im Handel

Zusammenfassung: Die Lagerlogistikarbeit angelernter Beschäftigter ist ein für die Diskussion zu den Arbeitsfolgen von Technisierung typischer Fall: Für sie werden – unter Pessimisten – ein hohes „Substitutionsrisiko“ durch Technik und – unter Optimisten – eine qualifikatorische Aufwertung im Zuge der Digitalisierung erwartet. Während wir diese gravierenden Arbeitsfolgen in unseren qualitativen Betriebsfallstudien in Lagerlogistikbetrieben des Handels nicht gefunden haben, deuten unsere Ergebnisse auf Arbeitsfolgen auf gegebenem Qualifikationsniveau hin. Um diese – kontinuierlichen – Veränderungen gemeinsam zu bewältigen, haben wir ein Konzept entwickelt, um technischorganisatorischen Wandel zwischen Betriebsleitung, Betriebsrat, Gruppen- und Schichtleitungen sowie angelernten Beschäftigten auf dem Shopfloor kooperativ zu gestalten. Ganzer Artikel als PDF

JohnssonSupervision

Martin Johnsson
Ritterstraße 19
33602 Bielefeld

05 21 – 5 21 50 45
01 70 – 8 13 89 07
email@johnsson-supervision.de

Ich freue mich, Sie kennenzulernen. Das geht ganz unkompliziert. Wenn Sie mögen schicke ich Ihnen einen Link zu einem Online-Meeting.

Martin Johnsson

JohnssonSupervision

  05 21-5 21 50 45